Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Monkees, The – Daydream Believer

„Daydream Believer“ – an Tagträume glauben. Das kann man mit diesem Song von The Monkees. Da stellt sich einer vor, er versteckt sich unter den Flügeln eines kleinen Vogels. Oder: sein Wecker klingelt einfach nicht, morgens um sechs. Den Alltag nicht so an sich ran lassen, sich als Ritter oder Königin fühlen und glücklich sein, auch ohne Geld. 1967 haben The Monkees diesen Song aufgenommen. Damals waren die vier Jungs die Hauptdarsteller in einer Fernsehserie. Mit etwas längeren Haaren, so knapp bis auf die Schultern. Ein Vorbild für viele Jugendliche: weil sie frech waren, viel Spaß hatten und sich befreien wollten. Von ihren Eltern und gesellschaftlichen Zwängen. Einer dieser Tagträumer, Davy Jones, ist letzten Samstag mit 66 Jahren gestorben. Aber das Lied Daydream Believer drückt immer noch aus, wonach sich viele sehnen: Probleme mal zu vergessen: Finanzkrise, Klimakatastrophe und jetzt der drohende Krieg mit dem Iran. Tagträumer sein – das geht aber auch anders. Wenn jemand versucht, etwas zum Guten verändern. Eine junge Frau aus Hanau zum Beispiel. In ihrer Freizeit reist sie an die Grenzen Europas. Dorthin, wo Tausende von Flüchtlingen in den Lagern leben. Um ihnen zu zeigen: ihr seid nicht allein. Es gibt Menschen, die euch willkommen heißen. Und sie glaubt daran, dass die Flüchtlinge, die jetzt noch abgewiesen und abgeschoben werden, eines Tages auch bei uns eine Zukunft haben. Für mich ein Daydream Believer im Jahr 2012. Info: Monkees, The: Daydream Believer, in: Monkees, The: Monkees Greatest Hits, Atlantic/Warner 1995

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ich akzeptiere