Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

McTell, Ralph – Streets Of London

“Let me take you by the hand and lead you through the streets of London, I will show you something to make you change your mind.”
Ralph McTell mit einer ganz besonderen Führung durch die Straßen von London. 1969 hat er diesen Song geschrieben, sozialkritisch, Ende der sechziger Jahre eben.
In “Streets of London” zeigt er keine Gebäude wie die Touristenattraktionen Big Ben, Tower Bridge oder Buckingham Palace. McTell lenkt den Blick auf Menschen: die obdachlose Frau, die in Lumpen gekleidet durch die Straßen läuft. Alles, was sie hat, passt in zwei Einkaufstüten. Oder den alten Mann mit den ausgetretenen Schuhen, der einsam im Nachtcafé seinen Tee trinkt. Es sind Menschen, die fast nichts haben; kein Dach über dem Kopf, nicht genügend zu essen und nicht einmal mehr ihren Stolz.
Aber sie zeigen dir: Wenn du manchmal glaubst, du bist allein auf der Welt und denkst, niemandem geht es mieser als dir, dann mach die Augen auf. Geht durch die Stadt und sieh dir an, wer wirklich einsam ist. Und wenn du dann noch mal auf dein eigenes Leben schaust, fallen dir bestimmt ein paar Gründe ein, warum du eigentlich ganz zufrieden und dankbar sein kannst.
Ralph McTell möchte, dass man seine Einstellung zum Leben verändert. “Change Your mind.” Jesus hat es vorgemacht. Er hat mit allen Menschen gesprochen, sie berührt und durch seine Nähe glücklich gemacht. So, wie es Ralph McTell indirekt auch vorschlägt in Streets Of London.

Info:
McTell, Ralph, Streets of London, in: ders. Best Of, Union Sqre / Soulfood Music 2006.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ich akzeptiere