Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Diamond, Neil – Morningside

Was bleibt von uns, wenn wir mal nicht mehr sind? Vielleicht ein cooler Spruch, an den sich unsere Angehörigen und Freunde erinnern, oder ein Gegenstand, den wir selbst hergestellt haben. In seinem Song „Morningside“ singt Neil Diamond von einem alten Mann, der einen runden Tisch gezimmert hat, mit einer Platte aus Eichenholz.

Und in diesen Tisch hat er die Worte geritzt: „Für meine Kinder“. Dabei hatten die sich von ihm abgewandt, und als er starb, war er einsam, und niemand hat um ihn geweint. Doch sein Erbe, der Tisch, ist so etwas wie ein Vermächtnis an seine Kinder. Denn die sitzen jetzt um diesen Tisch herum und sind fröhlich. Sie sind zusammen, so wie der alte Mann es sich gewünscht hat, und so ist er selbst auch bei ihnen, wenn sie an ihn denken. Vieles in dieser schönen Ballade erinnert mich an Jesus und seine Jünger. Jesus war Zimmermann, er starb einsam und verlassen, aber nach seinem Tod fanden seine Jünger wieder zusammen. Und bis heute ist das gemeinsame Abendmahl am Tisch des Herrn, wie Christen das nennen, das was sie am intensivsten miteinander verbindet.

Diamond, Neil – Morningside, in: Diamond, Neil: Moods (1972 reissue 1991) bei Amazon

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ich akzeptiere