Lee, Peggy – Egstrom, Norma Delores

Unter ihrem Pseudonym Peggy Lee trat Norma Delores Egstrom als Schauspielerin und Sängerin in Erscheinung. Bekanntestes Cover: (Sittin’ On) The Dock of The Bay. Spielte in diversen Disney-Filmen, darunter in “Susi und Strolch”. Paul McCartney schrieb ihr den Titelsong für das Album “Let’s Love” (1974). Vier Ehen, viermal geschieden. Seit 1999 in der Songwriters Hall …

Weiterlesen

Savalas, Telly – Savalas, Aristotelis

Als Lolly lutschender Lieutenant Kojak (“Einsatz in Manhattan”) in Wiederholungen immer noch auf der Mattscheibe, obwohl seine Spielfilme (Das dreckige Dutzend; Die größte Geschichte aller Zeiten u.a.) weitaus beeindruckender sind. Sohn griechischer Einwanderer in die USA. “If” (1975) und “Some Broken Hearts Never Mend” (1980) waren seine größten Hits. Gestorben am 22.01.2004.

Weiterlesen

Lopez, Jennifer – Muñiz, Jennifer Lynn

Jennifer Lopez, geboren im größten US-amerikanischen Außengebiet Puerto Rico und damit US-amerikanische Staatsbürgerin, gilt als Ikone der Popmusik dieses Jahrhunderts. Aufgewachsen in den Bronx von New York City ging J. Lo bis zu ihrem 18. Lebensjahr in eine katholische Mädchenschule – genauso wie ihre jüngere und ältere Schwester. Das College schmiss sie nach zwei Semestern, …

Weiterlesen

Clark, Gene – Clark, Harold Eugene

Harold Eugene Clark,17.11.1944 – 24.05.1991, war unter seinem Künstlernamen Gene Clarke Mitbegründer, aber lediglich 15 Monate Mitglied der Byrds. Stieg wegen der vielen Streitigkeiten innerhalb der Band, wohl aber auch wegen seiner Flugangst angesichts des vollen Tourneekalenders aus. Spielte auch in der Formation McGuinn, Clark & Hillman. Bevor er zu den Byrds kam, war er …

Weiterlesen

Ritter, Tex

Tex Ritter, bürgerlich Woodward Maurics Ritter, war vor allem in den 50er Jahren ein bekannter Countrymusiker. Größter Hit: “Do Not Forsake Me Oh My Darling”. Erhielt den Grammy für den Titelsong im Film “High Noon” (, in Deutschland “Zwölf Uhr mittags”; Regie: Fred Zinnemann; 1952), starb am 02.01.1974.

Weiterlesen

Ryan, T.D – Tandy, Richard

Anagramm für R. Tandy (Jahrgang 1948). Richard Tandy war Bassist und zweiter Tastenmann bei E.L.O. Zur Geschichte der Anagramme der Band E.L.O. siehe unter Lynne, Jeff.

Weiterlesen

Burgess, Dave – McKuminskey, David

David McKuminskey war Bassist der 1963 gegründeten Band “Liverpool 5” aus…na? Richtig, aus Liverpool! Allerdings nannte er sich da bereits Dave Burgess. Als “Liverpool Blue Beats” Begleitband des deutschen Tommy Kent, Arbeit mit Drafi Deutscher und den Rattles. Erhielten 1964 die Möglichkeit, für Großbritannien im Rahmenprogramm der Olympischen Spiele in Tokio aufzutreten.Vorher: Plattenvertrag bei CBS …

Weiterlesen

Harpo, Slim – Moore, James

James Moore begann seine Karriere nach dem Krieg als “Harmonica Slim”. Später veränderte er seinen Künstlernamen auf Slim Harpo. Seine Songs “I’m A King Bee” und “Shake Your Hips” nahmen sogar die Rolling Stones auf. Gestorben am 31.01.1970.

Weiterlesen