Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Aphrodite´s Child – Five o´clock

Aphrodite – in der griechischen Mythologie ist das die Göttin der Liebe, der Schönheit und vor allem… der sinnlichen Begierde. Wenn sich allerdings eine Band Aphrodite’s Child nennt, also Kind der Aphrodite, dann muss das gar nicht so viel mit dieser griechischen Göttin zu tun haben. Aber doch irgendwie mit Religion.

Die Band Aphrodite´s Child gab es nur zwischen 1968 und 1973. Und sieist lange in Vergessenheit geraten. Dabei gehörten zu ihr zwei Künstler, die auch in den 70er und 80er Jahren Karriere machten: Der eine ist der Grieche Vangelis Papathanassiou. Der hatte 1979 mit „I Hear You Now“ seinen größten Hit:

Einspielung „I Hear You Now“

Der andere wurde als Sohn griechischer Auswanderer in Ägypten geboren. Durch die Suezkrise ging die Familie zurück nach Griechenland, der Sohnemann später nach Deutschland. Hier machte er ab Mitte der 70er Jahre als Schlagersänger Karriere. Sein Name: Demis Roussos. Und das war sein größter Hit:

Einspielung „Goodbye My Love Goodbye“

Lange vorher, nämlich bereits 1968, gründeten die beiden die Band „Aphrodite´s Child“. Schon die erste Single „Rain and Tears“ landete in den meisten westlichen Ländern ganz weit oben – getragen von Vangelis an den Tasten und der durchdringenden Stimme von Demis Roussos:

Einspielung „Rain and Tears“

1972 versuchte sich die Band in Sachen Religion: Sie vertonten die so genannte Apokalypse, die Offenbarung des Johannes, das letzte Buch in der Bibel. Düster geht es da zu, was aber kein Wunder ist. Denn schließlich handelt dieses biblische Buch vom Ende der Zeiten, vom letzten Kampf zwischen Gut und Böse. Das Böse in Form eines schrecklichen Tieres, dessen Zahlencode auch dem Doppelalbum seinen Namen gab: 666, die Zahl für das Böse schlechthin.

Einspielung „The Beast“

Die Plattenfirma hatte Sorge: Zu progressiv erschien das Konzept, nahezu unverkäuflich. Und die Company behielt Recht. Erst 1990 übernahm Michael Cretu für sein Projekt „Enigma“ Teile des Konzeptalbums über die Apokalypse. Zu diesem Zeitpunkt aber waren Aphrodite´s Child schon lange Geschichte. Geschichte, wie auch ihr zweiter ganz großer Singleerfolg: Aphrodite´s Child und Five o´clock.

http://www.amazon.de/666-Aphrodites-Child/dp/B000007TVK/ref=ntt_mus_ep_dpp_1

Info:

  • Aphrodite´s Child, Five o´clock, Rain And Tears, in: ders., The Best of Aphrodite´s Child, Mercury / Universal (reissue) 1989.
    Aphrodite´s Child, The Beast in: ders., 666, (2 CD), Vertigo (reissue) 1989

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ich akzeptiere