Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Pop, Iggy – Brick By Brick

Die einen sagen so, die anderen so. Denn ab wann man zu den ganz Großen im Rockzirkus gehört, ist nicht leicht zu beantworten. Eine Antwort: wenn man in 28 Filmen vorkommt! Eine andere: Wenn man 20 Longplayer gemacht hat. Dritte Antwort: Wenn die Werbung einen deiner Songs nimmt. Vierte Antwort: Wenn du als Godfather einer Musikrichtung bezeichnet wirst. Letzte Antwort: Wenn du beim Kampf gegen Alkohol und Drogen zwar ein paar bleibende Kratzer abbekommen hast, aber immer noch lebst. – Wenn man bis jetzt genau fünfmal „Hier“ gerufen hat, … dann heißt man zum Beispiel James Newell Osterberg. Den kennen und lieben seine Fans seit über vierzig Jahren. Allerdings unter seinem Künstlernamen Iggy Pop. Ende April hat der Mann das Rentenalter erreicht – und tobt immer noch mit nacktem Oberkörper über die Bühne. Die Zeiten allerdings, in denen Iggy auch schon mal blank zieht, sind dann doch wohl vorbei. Wetten würde ich darauf allerdings nicht! Aber: Einer wie der „Godfather des Punk“ hat eine Menge zu sagen. Und das tut er auch – wie sich das für einen Musiker gehört natürlich in seinen Songs. „Die Leute sind so traurig und ich weiß, warum: Ohne Chance zu leben vor dem Tod. Du wirst ganz schön krank davon, wenn du das in dich reinfrisst. Ich möchte ein Haus bauen, wo Ruhe im Karton ist, wo ich in Frieden leben kann. Ich möchte einen Platz haben voller Liebe und Geborgenheit. Leute sollten leben wie und wo sie wollen. Das sollte man respektieren.“ Okay, den Refrain dieses Songs sollte man vielleicht besser nicht übersetzen, zumindest nicht wörtlich. Aber das berühmte „leck mich“ nimmt ja auch keiner wörtlich! Wörtlich aber kann man den Rest des Songs nehmen: Denn da singt Iggy von Ausgeglichenheit und Würde, von einem Leben ohne Verletzungen, wo die Schwachen stark sind. Und von einer Hoffnung im Gepäck, die unsterblich ist, ein Lebensgerüst, an das er glauben kann. Paradiesische Zustände, die Iggy da besingt. Ein Land, in dem Milch und Honig fließen und das Lamm friedlich neben dem Löwen lebt – das ist jetzt nicht Iggy, sondern die Bibel über diesen Zustand des unendlichen Friedens. Ob Iggy daran gedacht hat? Möglich! Denn an diesem biblischen Reich Gottes soll jeder mitbauen – immer ein kleines bisschen, Stein für Stein. „Brick bei Brick“ würde man im Englischen sagen. Und genau so heißt Iggys Song: Brick by Brick.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar