Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Simmons, Gene – Witz, Chaim; später Klein, Eugene

Gene Simmons erlangte Weltruf als Bassist der Rockgruppe Kiss. Er ist von Anfang an die treibende Kraft in der Band, um möglichst aufsehenerregende Bühnenshows abzuliefern. Als Fan von Comics und Superhelden ist maßgeblich an der Entwicklung des Kiss-Bühnenoutfits beteiligt. Von ihm stammen die Ideen zum schrillen Make-Up der Bandmitglieder sowie zu den rund 20 Kilo schweren Fantasykostümen. Dabei wird Bassist Gene Simmons zu “Demon”, Gitarrist Paul Stanley zu Starchild, Schlagzeuger Peter Criss zu “The Cat” und Gitarrist Ace Frehley zu “Spaceman”. Um bei den Bühnenshows einen weiteren spektakulären Effekt zu haben, belegt Simmons einen Kurs im Feuerspucken.

Geboren wird Gene Simmons am 25. August 1949 in Israel als Chaim Witz. Die Familie stammt ursprünglich aus Ungarn, ist jüdischen Glaubens. Mutter Flora Klein ist bis 1945 im Konzentrationslager Mauthausen (Ost-Österreich) inhaftiert. Als einziges Mitglied der Familie überlebt sie die Haft in deutschen Konzentrationslagern. Nach der Befreiung aus dem Lager im Jahr 1945 heiratet sie ein Jahr später den ungarischen Schreiner Feri Witz und nimmt, damals grundsätzlich so üblich, dessen Familiennamen an. Gemeinsam wandern sie 1948 ins damalige Palästina, heute Israel, aus. Dort wird Sohn Chaim geboren. Dieser hebräische Vorname ist symbolträchtig und bedeutet so viel wie „Leben“.
Als sich die Eltern zehn Jahre später scheiden lassen, zieht die Mutter mit Sohn Chaim nach New York. Da dieser hebräische Vorname im Englischen sehr ähnlich klingt wie das Wort shame („Schande“), erhält Chaim offiziell den Vornamen Eugene, Kurzform Gene. Außerdem nimmt er den Geburtsnamen seiner Mutter an, heißt nun als Eugene Klein.
In den frühen 1970er Jahren arbeitet er als Grundschullehrer, macht in seiner Freizeit Musik und spielt in verschiedenen Formationen. Schließlich gründet er die Band Wicked Lester. Hier lernt er auch seinen späteren Kiss-Bandkollege Paul Stanley kennen, der später den Bandnamen Kiss kreiert. Bei Kiss

wird aus Eugene Klein nun Gene Simmons, wohl mit Blick auf die Schauspielerin Jean Simmons.

Aufgrund seiner Lebensgeschichte spricht Simmons Englisch, Hebräisch, Deutsch und Ungarisch.

Neben seiner musikalischen Aktivität bei Kiss ist Gene Simmons sehr vielseitig kreativ tätig: Seit 1988 besitzt er mit Simmons Records ein eigenes Plattenlabel, auf dem er sporadisch Alben anderer Bands veröffentlicht. Vor allem in den 1980er und 1990er Jahren war er als Schauspieler aktiv. 2016 überraschte er mit seiner Teilnahme an der Komödie „Why Him?“, bei der er mit Paul Stanley im Rahmen eines Cameo-Auftritts „I Was Made for Lovin‘ You“ performte.

2016 hat er zusammen mit Paul Stanley einen Cameo-Auftritt in der US-amerikanischen Filmkomödie Why Him?, in der die beiden in einer Szene unter anderem den Kiss-Song “I Was Made for Lovin’ You” performen.
Zwischen 2006 und 2009 ist Simmons mit seiner Familie 61 Folgen lang in der sehr erfolgreichen Reality-Serie „Gene Simmons Family Jewels“ zu sehen. Die Serie wird auch im deutschsprachigen

Raum im Fernsehen gezeigt, ist auch als DVD erhältlich. Kurzzeitig gibt Simmons eine eigene Zeitschrift heraus („Gene Simmons Tongue“), entwickelt die Cartoonserie „My Dad The Rock Star“, erfolgreich umgesetzt von der Walt Disney Company. Nebenher gründet er ein Modelabel und entwickelt, bereits für Kiss, eine eigene Parfümserie. Nachhaltiger wirken seine bisherigen Bücher, darunter die Autobiographie „Kiss and Make-up“, außerdem „Sex, Money, Kiss“ sowie „Ladies of the Night – A Historical and Personal Perspective on the Oldest Profession in the World“.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Datenschutz
Ich, Klaus Depta (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Ich, Klaus Depta (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.