Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Frankie Goes To Hollywood – The Power Of Love

„The Power of Love – die Kraft der Liebe kommt von ganz oben“ singt die britische Band Frankie goes to Hollywood. Der Song aus dem Jahr 1984 klingt wie eine fromme Predigt über die Liebe. Da heißt es „Liebe ist wie das Licht, das die Finsternis vertreibt“, oder: Liebe soll die Seele reinigen vom irdischen Verlangen, fast so wie im Fegefeuer.

Oder die Liebe wird mit einer Taube verglichen, die in den Himmel fliegt – als Symbol für den Heiligen Geist in der Bibel. Das alles ist natürlich übertrieben und ironisch gemeint. Das merkt man schon in der ersten Strophe, wo die Liebe magische Kräfte entfaltet. Da soll sie schützen vor Vampiren und Ungeheuern wie Hooded Claw, dem Krallen-Monster einer amerikanischen Cartoon-Serie. Und auf der Maxi-Single da macht ein Schauspieler Ronald Reagan nach, den Ex-Präsidenten der USA. Wie er das Beten erklärt und Teile des Vaterunsers zitiert. Also eine bitterböse Kritik an allen, die religiöse Phrasen dreschen. Weil sie die Liebe einfach missbrauchen, um für ihre Überzeugungen zu werben. Und weil echte Liebe nicht redet, sondern was tut.

Frankie Goes To Hollywood: The Power Of Love, in: ders.: Welcome To The Pleasuredome, Union Square Music/Soulful 1984 reissue 2010 bei amazon

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ich akzeptiere