Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Hufeisen, Hans-Jürgen – Marienkonzert

Thema: Maria

  • Musikempfehlung
    HeavenOnAir empfiehlt neben anderen, wirklich hörenswerten CDs von Hans-Jürgen Hufeisen seine neue Weihnachts-CD mit dem Titel “Marienkonzert“. Diese CD enthält eine Sammlung der schönsten Kompositionen von alten Meistern, die der Symbolik der Gottesmutter “Maria” nachspüren – und das in der spirituellen, stimulierenden Weise Hufeisens. Der Musiker malt außerordentlich eindrucksvolle Klangbilder voller Zärtlichkeit und Geborgenheit, die helfen, den Marienbildern unterschiedlicher Zeiten nachzuspüren, aber auch sich selbst in ihnen und auch in der Auseinandersetzung mit ihnen zu entdecken. Im Sinne der Theologin Dorothee Sölles sind diese musikalischen Bilder gleichzeitig auch “Heil bringend”: Sie helfen, die Zerstückelung des eigenen Seins, die in den Erfahrungen von Angst, Trauer, Sehnsucht, Verlassenheit und mehr besteht, zu überwinden und den Blick auf die positiven Seiten des Seins wie Vertrauen, Freude, Liebe und Geborgenheit zu lenken. Dies alles erreicht Hufeisen mit einen Blockflöten, die natürlich von anderen Instrumenten, darunter Flügel, Orgel, Streichern, Akkordeon und Saxophon begleitet werden.
    Die CD enthält eine Reihe klassischer Advents- und Weihnachtsmelodien, die Hufeisen liebevoll entstaubt hat. Dies gilt vor allem für Monteverdis Magnificat von 1610, aber auch den anderen Motiven aus der Marientradition, wie zum Beispiel Marias Begegnung mit dem Erzengel Gabriel.
    Übrigens: Auch wenn die CD besonders in der besinnlichen Phase der Advents- und Weihnachtszeit ihren Platz hat – hören kann man sie zu jeder Jahreszeit. Denn der Untertitel lautet – mit Anspielung auf das entsprechende Buch Hufeisens – zu Recht “Mit dem Herzen hören”.
  • Der Künstler
    Hans-Jürgen Hufeisen ist Komponist, Arrangeur, Choreograph und vor allem einer der besten Blockflötenspieler Europas. Wer seine Musik hört, fragt sich unweigerlich, ob er selbst etwa auf demselben Instrument in der Grundschule kläglich versagt hat, dem Hufeisen so virtuose Klangfolgen entlockt. Die Antwort ist ein schnelles “Nein”. Denn die Blockflöten, die Hufeisen spielt, werden eigens für ihn gebaut. Vor allem aber ist seine Zugehensweise zum Instrument eine andere: Hans-Jürgen Hufeisen erlernte das Instrument nicht in einem “normalen Blockflötenunterricht”, sondern in der Natur. Seine ersten Aufgaben: Versuche “die Geräusche eines Vogels nachzuahmen oder das Rauschen des Windes oder was weiß ich, das Krabbeln oder das Gehüpfe von Tierchen oder das schnelle Gehen einer Maus.” (Homepage des Künstlers)
    Mittlerweile hat Hans-Jürgen Hufeisen mehr als 30 CDs veröffentlicht, die immer wieder faszinieren. Wer die Möglichkeit hat, eines der etwa 40 Hufeisen-Konzerte pro Jahr zu besuchen, sollte dies unbedingt tun. Denn der Musiker verzaubert, und das nicht nur bei Events wie “Flötenmusik der Kulturen”; bei dem Flötenspieler aus aller Welt in Berlin auftraten, um mit ihrer Musik “Liebe unter den Religionen und Völkern” (Untertitel der Veranstaltung) zu beschwören.
  • Infos:

  • Zur Hufeisen-Homepage
  • Zur CD “Marienkonzert”
  • Buch „Maria – mit dem Herzen hören“

Hufeisen-Fotos und Logos auf dieser Seite: (c) www.hufeisen.com

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar