Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Kinderhilfe Afghanistan

Kurzinformation
Veranstaltungsvorschlag
Durchführungstipps
Weitere Informationen
Kontakt
Sonstiges

Kurzinformation
Dr. Reinhard Erös gilt als einer der besten Afghanistankenner Deutschlands. Zusammen mit seiner Frau Annette und seinen fünf Kindern baut er dort Schulen und Basisgesundheitsstationen. Unser Projektvorschlag: Laden Sie Reinhard Erös in Ihren (Fächer übergreifenden) Unterricht ein.
Wer den Träger des Bundesverdienstkreuzes Dr. med. Reinhard Erös in seine Schule (oder sonstige Institution) einlädt, dem steht ein hochinteressanter Vortrag ins Haus. Erös schöpft aus einer mehr als zwanzigjährigen Erfahrung vor Ort und weiß, wovon er spricht. Stets anschaulich erläutert er s e i n e Sicht der Situation in Afghanistan. Im Mittelpunkt steht dabei immer wieder der Umgang mit den Einheimischen, der allerdings nach völlig anderen Regeln funktioniert als westliche, vor allem amerikanische Militärs meinen. Erös greift immer wieder auf eigene, zum Teil atemberaubende Erlebnisse zurück: Bin Laden war sein Nachbar in der afghanisch-pakistanischen Grenzstadt Peschawar, mit den gefürchteten Taliban trank er stundenlang Tee, bis diese ihm endlich erlaubten, Schulen zu bauen. Dies tut der Katholik bis heute, mittlerweile auch mit Erlaubnis der aktuellen Regierung. Viele ständig aktualisierte Dias illustrieren die Erfahrungen dieses authentisch berichtenden Zeitzeugen.

Veranstaltungsvorschlag, Kurzform:Authentischer Vortrag über die Situation in Afghanistan. Keine Kosten (außer Fahrtkosten), kein Aufschwatzen von Partnerschaften oder Schulaktionen etc.

  • Planen Sie einen Fächer übergreifenden Unterricht. Besonders geeignet sind die Fächer Katholische und Evangelische Religion, Geschichte, Deutsch, Englisch, Geographie, Politik etc., vorzugsweise gymnasiale Oberstufen, aber auch interessierte Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klasse.
  • Bereiten Sie in Ihrem Unterricht Schwerpunkte vor, damit der Vortrag von Dr. Erös auf fruchtbaren Boden fallen kann.
  • Laden Sie den Afghanistankenner für einen Vortrag von 90 Minuten an Ihre Schule ein. Keine Angst: Der Vortrag von Dr. Erös ist so authentisch und anschaulich, dass Ihre Schülerinnen und Schüler 90 Minuten mit geballten Informationen fasziniert durchhalten! Gruppengrößen mit weit über 100 Schülerinnen und Schüler sind kein Problem, im Gegenteil: Da Vorträge von Dr. Erös sehr gefragt sind, wäre eine Lerngruppe von nur 20 Schülerinnen und Schülern ein vermeidbarer Luxus!
  • Planen Sie nach einer großen Pause weitere 45, je nach Schülerinnen und Schülern ggf. auch 90 Minuten für eine Diskussion mit Dr. Erös ein. Am Ende der Diskussionsrunde sollten Sie ihm die Möglichkeit geben, seine beiden Bücher vorzustellen, ggf. zu verkaufen und zu signieren.
  • Und wenn Sie schon bei der Planung sind: Denken Sie darüber nach, ob nicht eine offene Abendveranstaltung für Eltern und interessierte Bürger, ggf. auch für Kolleginnen und Kollegen benachbarter Schulen auf Interesse stoßen könnte.

Durchführungstipps

  • Sprechen Sie alle notwendigen Einzelheiten mit Dr. Erös bereits bei der Terminvereinbarung ab: Dauer des Vortrags, Beginn, inhaltliche Schwerpunkte etc. … und denken Sie bitte auch später mit: Eine Leinwand für die Diaprojektion (müssen Sie bereitstellen!) muss so groß sein, dass alle Ihre Schülerinnen und Schüler die Details der Bilder mühelos erkennen können. Beachten Sie dies unbedingt bereits bei der Sitzordnung. Bei der Vorbereitung an Ihrer Schule sollten Sie professionell denken. Schließlich laden Sie auch einen Profi ein – einen, der militärisch-exakte Organisation gewohnt ist. Bitte die obligatorische Flasche Wasser für den Redner nicht vergessen!
  • Dr. Erös nimmt keinerlei Honorare, erbittet aber von Ihnen die Übernahme der Fahrtkosten. Er will Ihnen nichts verkaufen, schwatzt Ihnen keine Projektpartnerschaft auf (auch wenn Sie sich selbstverständlich dafür entscheiden können), bittet um keine Spenden. Eine Frage des Anstandes ist es allerdings, ihn zumindest zu einem Essen vor oder nach dem Vortrag (bitte mit ihm absprechen) einzuladen. Denken Sie bitte daran: Unter Umständen ist Regensburg ganz schön weit von Ihrer Schule entfernt! Für eine entsprechende Übernachtung müssten Sie dann ebenfalls sorgen. Sollte am Vor- oder Folgetag ein weiterer Vortrag in Ihrer Umgebung geplant sein, können Sie sich die Fahrtkosten teilen.
  • Beachten Sie bitte auch: Dr. Erös ist das, was man sich anderswo als „waschechter Bayer“ vorstellt, der eine Mission lebt. Stellen Sie also Diskussionsanfragen während des Vortrags zurück. Gönnen Sie sich und Ihren Schülerinnen und Schülern das Glück, diesen Mann erst einmal zu erleben und seine authentischen Berichte zu hören. Diskussionen bitte immer erst am Ende, nach der vereinbarten Vortragsdauer.
  • Laden Sie zu Ihrer Veranstaltung die Presse ein! PR tut auch Ihrer Schule gut. Und: Es ist das Anliegen von Dr. Erös, die Situation in Afghanistan bei uns präsent zu machen. Bloße Pressegespräche, ohne dass der Pressevertreter den Vortrag besucht, sind nicht erwünscht!
  • Haftungsausschluss: Die Redaktion von HeavenOnAir empfiehlt Ihnen dieses Projekt mit bestem Gewissen. Eine Haftung für eventuelle Fehler oder Probleme können wir grundsätzlich nicht übernehmen.

    Weitere Informationen (mehr Informationen finden Sie auf der Webseite der Kinderhilfe Afghanistan)
    Die Kinderhilfe Afghanistan ist eine Privatinitiative von Dr. med. Reinhard Erös, seiner Frau Annette und ihren fünf Kindern. Schon zu Zeiten der sowjetischen Besetzung Afghanistan engagierte sich der damalige Bundeswehrarzt und -oberst in Afghanistan. Wäre Erös damals bei der medizinischen Versorgung afghanischer Zivilisten von den sowjetischen Militärs entdeckt worden, wäre er vermutlich erschossen worden. Seine Bilanz kann sich sehen lassen: Die Zahl der versorgten Verletzten und Kranken ist sechsstellig. Erös“ Engagement rang auch den gefürchteten Taliban Respekt ab, so dass der Bayer bis heute unbehelligt arbeiten kann.
    Erös engagiert sich nicht von ungefähr für Afghanistan: Bereits während seiner Zeit bei der Bundeswehr hatte Erös mehr als zwanzig Jahre Erfahrung im Bereich humanitärer Hilfe sowie Katastrophenhilfe sammeln können. Dabei kam er nach Indien, Bangladesch, Kambodscha, Pakistan, Afghanistan, Iran, Albanien, Ruanda und Ost-Timor und war dort für die UNO, die NATO und weitere internationalen Hilfsorganisationen tätig.
    1988 gründeten die Eheleute Erös die „Europäische Schule Peschawar“, an der Kinder aus vier Erdteilen von sechs Lehrerinnen aus fünf Ländern unterrichtet wurden. Zehn Jahr später entstand aus dieser Schule die „Friedensschule Peschawar“ als Einrichtung für afghanische Flüchtlingsmädchen. Seit Herbst 2001, gleichbedeutend mit dem Sturz der Taliban, engagiert sich Erös Kinderhilfe Afghanistan in den besonders gefährlichen Ostprovinzen. Hier errichtete die Familie Erös innerhalb weniger Jahr achtzehn Friedensschulen und Basis-Gesundheitsstationen. Auffallend ist der hohe Standard der Schulen: So verfügen viele über eigene Bibliotheken, Zugang zum Internet, Möglichkeiten zur Stromerzeugung und Fußballplätze für Jungen bzw. Volleyballfelder für Mädchen. Für die Errichtung dieser Sportstätten sammelte die Kinderhilfe Afghanistan durch die Versteigerung eines Trikots mit Unterschriften aller deutscher Nationalspieler des WM-Kaders 2006 sowie diverser Graphiken zum Thema Fußball während der Fußball-Europameisterschaft 2008 zweckgebunden Gelder.

    Kontakt
    Dr. med. Reinhard und Annette Erös
    Im Anger 25
    93098 Mintraching
    Tel.: (09406) 90560
    Fax: (09406) 90561
    email: eroes@kinderhilfe-afghanistan.de

    Sonstiges
    Falls Sie sich vorab umfassend informieren möchten, nutzen Sie bitte die Webseite der Kinderhilfe Afghanistan oder lesen Sie die Bücher von Dr. Erös:
    Erös, Reinhard, Tee mit dem Teufel, Hoffmann & Campe 2006, 19,90 EUR.
    Ders., Taliban, Warlords und Drogenbarone, Hoffmann & Campe 2008, 19,95 EUR.

    Kommentare

    Hinterlassen Sie ein Kommentar